SWATH UP.

Highlights:

  • Universeller Vorsatz für verschiedene Fruchtarten
  • Aufnahmebänder für eine homogene Schwadaufnahme
  • Effektive Vermeidung von Steinaufnahme durch Tasträder
  • Verlustfreie Erntegutaufnahme
  • Arbeitsgeschwindigkeit wird automatisch über Fahrgeschwindigkeit gesteuert
Vorsatzgeräte

SWATH UP.

Highlights:

  • Universeller Vorsatz für verschiedene Fruchtarten
  • Aufnahmebänder für eine homogene Schwadaufnahme
  • Effektive Vermeidung von Steinaufnahme durch Tasträder
  • Verlustfreie Erntegutaufnahme
  • Arbeitsgeschwindigkeit wird automatisch über Fahrgeschwindigkeit gesteuert

SWATH UP.*

Vorsatzgeräte

Die SWATH UP ist das Vorsatzgerät für Schwaddrusch – für eine saubere und zuverlässige Schwadaufnahme.

  • Einsatz

    Die SWATH UP stellt ihre Fähigkeiten in Regionen, die keinen Direktdrusch zulassen, unter Beweis – und das unter allen denkbaren Bedingungen. Sie ermöglicht eine Schwadaufnahme nahezu aller Früchte, vor allem von Früchten wie Reis, Raps oder Grassamen, und belegt einmal mehr die außerordentliche Leistungsfähigkeit der CLAAS Vorsatzgeräte.

  • Technik
    Vorsatzgeräte
    • Vier breite, miteinander verbundene Aufnahmebänder als vordere Bandeinheit (mit Aufnahmefingern)
    • Vier breite, miteinander verbundene Übergabebänder als hintere Bandeinheit
    • Antrieb über Ketten und Riemen
    • Aufnehmer werden über Winkelgetriebe gesteuert
    • Stufenlose Drehzahleinstellung der Aufnahmeaggregate aus der Kabine
    • Arbeitsgeschwindigkeit wird automatisch über die Fahrgeschwindigkeit gesteuert
    • Gefederte Aufhängung der Aufsammeleinheit (Spiralfeder und Gasdruckdämpfer)
    • Arbeitstiefe über Tasträder einstellbar
    • Dichtungen zwischen Aufnahmebändern und Rahmen unterbinden Rieselverluste

Funktionsprinzip.

Die Aufnahmefinger auf der vorderen Bandeinheit sorgen für eine saubere und verlustfreie Aufnahme des Erntegutes. Das Erntegut wird dann an die hintere Bandeinheit übergeben, die das Erntegut zur Einzugswalze befördert. Führungsblöcke und Führungsrollen sorgen für eine exakte Position und Spannung der Bandeinheiten bei ungleichmäßiger Belastung und vermeiden so Verluste. Die Einzugswalze sorgt für die saubere Übergabe in den Einzugskanal.

Vorsatzgeräte

Niederhalter.

Der Niederhalter sorgt für einen zügigen Gutfluss. Er lässt sich hydraulisch in der Höhe verstellen und somit an verschiedenste Bedingungen optimal anpassen. Zudem ist der Abstand zur Aufsammeleinheit einstellbar.

Tasträder.

Die zwei Tasträder rechts und links sorgen nicht nur für eine Tiefenbegrenzung, sondern auch dafür, dass die Zinken keine Steine aufnehmen.

* Länderspezifische Verfügbarkeit